Feiertag-Clubabend: geht das?

Ja, das geht und sogar extrem gut, wenn fast 10 Mitglieder kommen und insgesamt 6(!) Abfüllungen aus den eigenen Sammlungen mitbringen, um diese gemeinsam zu verkosten. Um es gleich vorweg zu nehmen: die meisten dieser Abfüllungen waren für die meisten der anwesenden Mitglieder eine komplett neue und auch hervorragende Erfahrung:

Clubabend Tastingline
Clubabend Tastingline

Zu Beginn ein White Horse Blended Scotch Whisky, der 1987 als offizielle Abfüllung für den America‘s Cup ausgewählt worden war. Es war der 26. America‘s Cup und er fand traditionellerweise im Land der aktuellen Cup-Besitzer, in diesem Fall vor der Küste Australiens statt. Die amerikanischen Herausforderer mit dem Boot „Stars and Stripes 87“ unter dem legendären Skipper Dennis Conner besiegten das australische Verteidigerboot „Kookaburra III“ unter Ian Murray in einem Best-of-Seven Wettkampf bereits nach dem 4. Rennen.

Obwohl die Abfüllung nur die damals üblichen 40% mitbringt, entwickelt sie ein zart-fruchtiges Aroma in der Nase und hinterlässt einen mächtigen Eindruck am Gaumen. Schade, dass heute solche Blends nicht mehr erzeugt werden, aber zum Glück finden wir ab und zu noch solche Schätze im Regal.

Suntory White Whisky, ebenfalls eine Blended Whisky Abfüllung aus den 1980er Jahren. Von Suntory als leichter Whisky für jede Gelegenheit propagiert, finden wir das heute als echten Schatz für eine besondere Gelegenheit.

Jameson Bow Street 18y Cask Strength, Ein Blend aus Pot Still und Grain Whiskeys der in Midleton destilliert wurde. Nach einem finalen Finish in Dublin‘s Bow Street wurde er mit 55.3% abgefüllt. Ein großartiger Whiskey, der 2018 erstmals auf den Markt kam, und der einlädt ständig am Glas weiter zu nippen und zu nippen und …

Glendronach Cask Strength, eine Sherrybombe im wahrsten Sinne des Wortes: eine gelungene Kombination aus Oloroso- und PX-Sherryfässern, die das beste aus diesen beiden Sherry-Welten miteinander verbindet und dazu noch fast 60% Alkoholgehalt. Das führt anfangs zu einer etwas verhaltenen Nase, öffnet sich mit Wasser aber sofort – Kaffee, Schokolade, Orangen, Nüsse … am Gaumen der bekannte Oloroso Früchtekuchen mit einem nussigen und leicht bitteren Nachklang.

Bunnahabhain Toiteach, nicht zu verwechseln mit dem nun erhältlichen Toiteach a dha, stand neben der Moine Abfüllung für die rauchige, torfige Seite von Bunnahabhain. Trotzdem kommt der Sherrycharakter hier noch herrlich durch und wird vom Raucharoma perfekt ergänzt.

Carlos I, XO Imperal Brandy, ein Qualitätsbrandy, der teilweise über 20 Jahre alte Komponenten enthält, die zu einem harmonischen Blend zusammengeführt worden waren. Eine weiche, samtene Süße dominiert mit Vanille und am Gaumen bleibt ein cremiges Karamelltoffee zurück – ein guter Abschluss.

Übrigens: unsere beiden Bäume vor dem Eingang blühen gerade und verbreiten einen unvergleichlichen Duft. Zu dem Anlass haben sie auch unlängst erst neue elegante Töpfe verpasst bekommen.

One Reply to “Feiertag-Clubabend: geht das?”

  1. Danke für die Würdigung dieses wirklich schönen Abends mit all den tollen Whiskies! (+ Brandy, + Marillenkuchen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*